柏林初雪 First Snow In Berlin


Erster Schnee in Berlin



Mit dem Erwachen ist der Schnee da
Das Haus gegenüber hat nun ein weißes Dach
und an den Straßenecken liegt vereinzelt Weiß
Es erwartet
meinen Blick aus meiner Bleibe auf Zeit
wo zuerst griines Blattwerk die Fenster füllte
dann zögerlich Gelb und Braun
bis der Himmel seltsam licht wurde
und mit einem Mal die Blätter fielen
Ja, vielleicht kam ich vor langer Zeit

Im Hof gegeniiber sind noch Wohnungen tief hinter dem Vorbang
doch ich denke, ich verstehe schon das Geheimnis des Winters
Der süße Geruch toter Larven kommt mit dem Wind weit her,
einfuch so
Der Geschmack des Sommers aber ist längst dahin
Nächtens tritt jemand gekrümmt aus dem Schneeland heraus
Er sucht seinen Weg am Licht entlang, so regellos, so weiß
Trotz Gelächters legt er seine Spuren aus
uAuch die Autos hinterlassen bei der Anfahrt ein Zeichen
eein Schwarz auf langen, weißen Straßen
geweißt auch dieses, so wenig spätter

Ist dies das Weiß über den Blättern vor dem Fenster?
Oder das Weiß über meinem Leib?
Auf einmal ein Rauchwölkchen
auf einmal Verkehr
Spärliche Baume,
die tiefer in den Himmel fassen
Ein schwarzer Vogel
fliegt einsam durch das Weiß
ohne Mut, sich unbedacht auf kahlen Ast zu setzen
und den Morgen zu erwarten im neuen Spiel mit den Schatten





View Work in Original Language

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Copyright © AIEL 2008. All words and images are the property of Leung Ping Kwan and his associates. All Rights Reserved.